Platzierung
1. Platz: MSV Bautzen Mannschaft I
2. Platz: SC Hoyerswerda
3. Platz: MSV Bautzen Mannschaft II
Die Mannschaft bereitete sich mit den Trainern Tom Wendler und Frank Krause in den vergangenen 4 Wochen intensiv auf das Turnier vor. Der MSV führte das Spiel an und mit dem Wechsel der Spielerinnen in der Hoyerswerdaer Mannschaft begann eine Aufholjagd. Die Spielfreude und das taktische Verhalten der Mannschaft war entscheidend für den weiteren Erfolg.

Kapitänin Elisa Ringel begann das Spiel mit zwei sicheren Aufschlägen die zu direkten Punktgewinnen führten. Diese Souveränität setzte Hoyerswerda fort und führte fortan zum Seitenwechsel mit mehr als 4 Punkten. Diesen Vorsprung verlor Hoyerswerda nicht mehr und konnte so den dritten entscheidenden Spielsatz für sich entscheiden. Ein großartiger Erfolg, den keiner der Zuschauer oder der gegnerischen Mannschaft erwartet hätte. Tränen flossen auf Seiten der anwesenden Eltern wegen dem Erfolg ihrer Kinder.

Nun war die 1. Mannschaft dran. Dies war ein schweres Los für die Spielerinnen, da der MSV I körperlich und technisch stärker aufgestellt war. Spielte doch die Hoyerswerdaer U12 Mannschaft bei einer U13 Kreismeisterschaft mit. Dieser Altersunterschied zeigte sich deutlich. So wurden beide Sätze als verloren gewertet. Dennoch ging die Mannschaft vereint freudig vom Spielfeld. Warum? Sie hatten erreicht, was keiner erwartet hätte. Zum einen den Titel, Vizekreismeister der U13 Kreismeisterschaft und somit zum anderen die direkte Qualifikation für die Bezirksmeisterschaft der Ostsachsenmeisterschaft mit den teilnehmenden Städten Dresden, Leipzig und Chemnitz. Nun wird abermals mit Freude trainiert, denn die nächste Turnierteilnahme ist schon gesetzt.