…im Abstiegskampf.

Nicht genug, dass diese Saison kein bisschen so verläuft, wie man sich es erhoffte, nein nun wurde auch noch der erste Sieg gegen Mittelherwigsdorf am grünen Tisch aberkannt. 3:0 (75:0), so heißt das Urteil, welches uns nun mitten in den Abstiegskampf reinkatapultiert hat. Zur Erinnerung: Am ersten Spieltag (Spiel 26), reisten wir mit einem sehr geschmälerten Kader in Mittelherwigsdorf an. Auf der Bank sollten zwei Spieler aus der 2. Mannschaft sitzen, so dass diese auch in der Regel nicht einspringen sollten. Durch starke Fahrlässigkeiten verletzte sich dann Marius Tietz so schwer am Außenband, dass er für dieses Spiel auf jeden Fall ausfiel. Damit man dennoch spielen konnte, setzte man Gunter Menzel (aus der 2. Mannschaft!!!)  als zweite Mitte ein. Wir gewannen das Match sicher mit 3:0. Vorne rum noch freundlich gestellt, sollte sich im Hintergrund etwas anderes abspielen. So legten die Aufsteiger aus Mittelherwigsdorf einen Protest ein.

(Auszug aus dem Regelwerk:  In  den  ersten  beiden  Meisterschaftsspielen  einer  Mannschaft  im  Spieljahr
können  jeweils  nur  die  für  die  betreffende  Mannschaft  gemeldeten  Spieler
eingesetzt   werden.   Spieler   mit   Spielberechtigung   für   eine   niedrigere
Leistungsklasse  dürfen  in  eine(r)  Mannschaft  höherer  Leistungsklasse  erst
umgemeldet  oder  eingesetzt  werden,  wenn  diese  höhere  Mannschaft  ihre
ersten     beiden     Meisterschaftsspiele     im     Spieljahr     absolviert     hat)

Mit Recht oder nicht, das ist nicht die Frage. Denn wir haben sicherlich gegen diese Regel verstoßen (denn Pokalspiele sind hier ausgenommen). Doch dass nun nach über der Hälfte der Saison das Urteil gegen uns fällt. Das ist schon hart. Und ob es nun wirklich notwendig gewesen ist, bei einem so klar verlorenen Spiel, Protest einzulegen. Das sei dahingestellt.

Nichtsdestotrotz befinden wir uns nun so richtig im Abstiegskampf und müssen und WERDEN alles für den verbleib in der Ostsachsenliga tun.

Am Samstag um 14 Uhr beginnt das Rückspiel gegen den SV Traktor Mittelherwigsdorf. Hier heißt es einen kühlen Kopf bewahren und abhaken was gewesen ist.

Das zweite Spiel, ein ebenso wichtiges Schlüsselspiel für diese Saison, geht gegen Absteiger SV Viktoria Räckelwitz. Auch bei Räckelwitz verläuft die Saison alles andere als zufriedenstellend, so befindet man sich derzeit auf dem 5. Rang.

Positiv zu vermerken ist allerdings, dass wir wahrscheinlich auf den kompletten Kader zurückgreifen können. Bis auf Ronny Glowka, der heut wieder in das Mannschaftstraining einsteigen wird, sind alle spielbereit.

Sicher ist eines auf jeden Fall. Der kommende Spieltag könnte einen entscheidenden Impuls für die Zukunft setzen.

Anpfiff ist 14:00 Uhr in der Turnhalle des Gymnasiums “Johanneum”, Fischerstraße 5.

Seid dabei! Unterstützt uns!

 

Eure 1. Männer